Chiropraktiker Chirotherapie Dorn Breuss Braunschweig

Manuelle Therapien

 

Probleme im Bewegungsapparat können viele Ursachen haben - Bewegungsmangel, Fehlbelastungen, geschwächte Muskulatur bis hin zu Schleudertraumata. Diese führen zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens und verursachen Rückenprobleme, Schmerzen und zahlreiche andere Beschwerden. Sind Nerven, die zwischen den Wirbelkörpern aus der Wirbelsäule austreten – durch eine Fehlstellung blockiert, können die Beschwerden auch in Körperregionen der Arme, Beine, Hände und des Kopfes ausstrahlen.


Das Ziel der verschiedenen manuellen Therapien ist es, diese Fehlstellungen und Blockaden zu korrigieren. Darüber hinaus bekommt der Patient wertvolle Anleitungen, wie er durch gezielte Übungen und Bewegungsabläufe zukünftige Beschwerden vermeiden- und somit selbst zu seiner Genesung betragen kann.
Eine manuelle Therapie kann unter anderen bei folgenden Beschwerden sinnvoll sein

 

  • Rückenschmerzen
  • Bewegungseinschränkungen
  • Verspannungen
  • Schiefstände des Beckens und der Wirbelsäule
  • Schmerzen, die in die Arme und Beine ausstrahlen
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Atemprobleme

 

 

 

Chiropraktiker Chirotherapie Dorn Breuss Braunschweig

Chiropraktik

 

Die Chirotherapie ist eine mechanische Technik zur manuellen Behandlung der Wirbelsäule und des Beckens. Durch eine chiropraktische Behandlung werden primär Verlagerungen und Blockaden der einzelnen Wirbel und des Beckens gelöst. Auch ein Beckenschiefstand, auf den sich wohl die meisten Probleme im Lendenwirbelbereich zurück führen lassen, kann durch die Chirotherapie sehr gut beseitigt werden. Das Wiederherstellen der normalen Funktion und Mobilität eines Bewegungssegments kann zusätzlich Einfluss auf den gesamten Organismus haben .

 

Der Vorgang läuft so, dass der Körper in eine stabile Position gebracht wird. Dabei wird die Muskulatur unter Spannung gesetezt. Dann erfolgt ein leichter Druck-Impuls, der das Gelenk- oder den Wirbel- wieder in die korrekte Stellung bringt und das typischen "Knack"-Geräusch verursacht. Tatsächlich funktioniert die Technik vor allem über die Muskelspannung und weniger über die Manipulation von Knochen oder Gelenken. Denn es sind die Muskeln, die den Knochen wieder in die richtige Position ziehen. Auch wenn es viele vor dem charackteristischen Geräusch gruselt, das der chriopraktische Eingriff verursacht, ist der Vorgang im Regelfall völlig schmerzfrei und wird eher als sehr befreiend empfunden.

 

 

 

Chiropraktiker Chirotherapie Dorn Breuss Braunschweig

Dorn-Therapie

 

In der Wirbelsäulen- und Gelenktherapie nach Dorn werden verschobene Wirbel ertastet und durch die Kombiniaton aus gezieltem Druck des Therapeuten mit der Eigenbewegung des Patienten wieder in die richtige Position gebracht. Durch eine dynamische Pendelbewegung der Arme, Beine oder des Kopfes wird die Haltemuskulatur gelockert, was wiederum die Korrektur einer Fehlstellung ermöglicht. Es ist eine sehr sanfte und natürliche Art und Weise, Fehlstellungen langfristig zu korrigieren. Oft wird die Behandlung nach Dorn mit einer der Wirbelsäulen Massagetechnik nach Breuss kombiniert.

 

 

 

 

Chiropraktiker Chirotherapie Dorn Breuss Braunschweig

Breuss-Massage

 

Bei der von Rudolf Breuss entwickelten Technik handelt sich nicht um eine herkömmliche Massage, sondern um eine sehr sanfte und wirksame Form der Wirbelsäulentherapie. Durch Dehnung und Ausstreichungen der Wirbelsäule - in Kombination mit dem phytotherapeutisch wirksamen Johanniskrautöl - entwickelt sich eine starke Wärme, die tief in die Muskeln und das Gewebe eindringt, Verspannungen löst und die Regeneration der Bandscheiben anregt. Breuss ging davon aus, dass es keine verbrauchten oder abgenutzten Bandscheiben gibt, sondern allenfalls "degenerierte" Bandscheiben, deren Regeneration in vielen Fällen möglich ist. Zum Abschluss der Massage wird dem Rücken Seidenpapier aufgelegt, was die Wärme in der Wirbelsäule halten soll.